Rode Procaster

Rode ProcasterDas Rode Procaster ist ein Podcasting Mikrofon, das über eine ähnliche Optik und vergleichbare technische Daten verfügt, wie das Rode Podcaster. In der Praxis ist der XLR Anschluss der größte Unterschied: In unserem großen Mikrofon Test findest du alle Antworten, die du zu diesem Mikrofon suchst.

In unserem Testbericht zum USB-Mikrofon Rode Podcaster haben wir festgestellt, dass dieses gut geeignet ist für Sprachaufnahmen. Im direkten Vergleich mit seinem optischen Vorbild, dem Electro Voice RE20, zieht es aber eindeutig den kürzeren. Auf den ersten Blick könnte man meinen, beim Rode Procaster handele es sich um das gleiche Mikrofon. Nur das anstelle einer USB-Schnittstelle, eine klassische XLR-Buchse verbaut ist. Dies ist nicht der Fall. Grund genug das Procaster etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Zu Amazon
Das Rode Procaster bei Amazon

Bestelle dieses dynamische Mikrofon jetzt gleich bei Amazon!

Rode Podcaster oder Procaster?

Die beiden Rode Sprechermikrofone teilen sich das gleiche Gehäuse. Beim Podcaster ist es weiß, beim Procaster schwarz gehalten. Der äußere Eindruck täuscht aber, denn im direkten Vergleich klingen die beiden doch sehr verschieden. Das Podcaster enthält neben den üblichen Bauteilen dynamischer Mikrofone noch ein kleines Audiointerface, das für die Verwendung als USB-Gerät notwendig ist. Diese winzigen Interfaces sind meist von recht dürftiger Qualität Ob dies allein für den Klangunterschied zwischen den beiden Schwestermikrofonen verantwortlich ist erscheint aber unglaubwürdig.

Das Rode Procaster klingt insgesamt deutlich definierter und lebhafter als das Podcaster. Auch ein Blick in die beiden Datenblätter zeigt deutlich verschiedene Spezifikationen. Der Übertragungsbereich des Podcaster reicht von 40Hz bis 14kHz, während für das Procaster ein Bereich von 75Hz bis 18kHz angegeben wird. Auch der Frequenzgang des Procaster wirkt insgesamt etwas ruhiger. Beide Mikrofone haben eine Anhebung bei etwa 10kHz. Beim Procaster fällt diese aber deutlich breiter aus was zu einem natürlicheren Sound führt.

Technik und Soundqualität

Während das Rode Podcaster beim Vergleich mit dem Electro Voice RE20 klar den kürzeren gezogen hat, kann man das vom Procaster nicht so einfach sagen. Das RE20 ist zwar auch hier klar das überlegene Stück Technik, das Procaster macht aber zumindest im Sprecherbereich für seinen recht günstigen Preis eine durchaus gute Figur. Erwähnenswert ist das höhere Eigenrauschen des Rode Mikrofons, welches bei starker Bearbeitung durch einen Kompressor leicht zu einem Problem werden kann.

Auch die Richtwirkung betreffend unterscheiden sich die beiden Rode Mikrofone deutlich. Zwar wird bei beiden als Richtcharakteristik Niere angegeben, die dazugehörigen Polardiagramme weichen aber stark voneinander ab. Während das Podcaster tatsächlich über eine klassische Nierenform verfügt, geht das Procaster deutlich mehr in Richtung Superniere. Die Richtcharakteristik des RE20 liegt genau zwischen den Beiden. Auch ausstattungsmäßig unterscheiden sich Podcaster und Procaster. Beiden ist eine Halterung für einen Mikroständer beigefügt, doch anstelle des dem Podcaster beiliegenden USB-Kabels kommt beim Procaster ein Reißverschlussbeutel für die sichere Aufbewahrung.

Zu Amazon
Das Rode Procaster bei Amazon

Bestelle dieses dynamische Mikrofon jetzt gleich bei Amazon!

Zielgruppe und Fazit: Rode Procaster

Das Rhode Procaster zielt zwar auf eine ähnliche Zielgruppe ab wie das Podcaster, ist dabei aber ein klanglich deutlich professionelleres Mikrofon. Dabei verliert es allerdings etwas an Bedienkomfort, da zum Anschluss an einen Computer ein zusätzliches Audiointerface notwendig ist. Auch wenn beide Mikrofone sich preislich nicht viel tun, sollte dies bei einer Erstanschaffung immer im Hinterkopf bleiben.

Wenn nämlich zusätzlich noch ein brauchbares Audiointerface angeschafft werden muss, kann sich der Gesamtpreis leicht verdoppeln. Abschrecken sollte man sich davon aber auch nicht lassen. Nicht nur der deutlich bessere Sound spricht für das Procaster, auch die immens höhere Flexibilität beim Arbeiten mit einem getrennten Audiointerface ist nicht zu unterschätzen.

Rode Procaster

Jetzt das Rode Procaster - dynamisches Mikrofon auf Amazon kaufen und direkt nach Hause liefern lassen!

Rode Procaster
Dank der umfassenden Ausrichtung auf den Live-Betrieb eignet sich das Rode Procaster perfekt für Webinare, Internet-Radio oder andere Zwecke. Die Sound-Qualität ist fürs Home Studio perfekt geeignet und die Verarbeitung gibt sich keine Blöße.
8.5 Testergebnis
Radiomikrofon für Profis

Dank der umfassenden Ausrichtung auf den Live-Betrieb eignet sich das Rode Procaster perfekt für Webinare, Internet-Radio oder andere Zwecke. Die Sound-Qualität ist fürs Home Studio perfekt geeignet und die Verarbeitung gibt sich keine Blöße.

Sound-Qualität
8.5
Verarbeitung
9
Technische Ausstattung
9
Preis/Leistungs-Verhältnis
8.5
Nutzerwertung: 4.9 (1 Stimmen)
Dieser dynamisches Mikrofon Test wurde veröffentlicht von: Dynamischesmikrofon.de
Dieser Testbericht wurde veröffentlicht am: 11.02.2016

Suchen