Dynamisches Mikrofon

Dynamisches MikrofonEin dynamisches Mikrofon ist ein Mikrofon zur Aufnahme im Studio oder für Live-Auftritte auf der Bühne. Dabei arbeitet das dynamische Mikrofon anders als die zwei große Gruppe an Mikros: Dem Kondensatormikrofon. Beide Typen wandeln Schallwellen in Form von Schwingungen in elektromagnetische Signale um, die dann analog an ein Audio Interface weitergegeben werden. Dort wird von einem A/D-Wandler das analoge Signal in ein digitales Signal übersetzt und kann anschließend von einem Aufnahmerechner gelesen werden.

Die meisten dynamischen Mikrofone werden auf der Bühne genutzt, da die einfache und robuste Bauweise dieser Produktklasse auch hohen Belastungen standhält. Auch die akustischen Eigenschaften dieser Mikrofone passen hervorragend zu Veranstaltungen und Live-Shows. Diese resultieren vor allem aus der speziellen Bauweise, die in den meisten dynamischen Mikrofonen, die heute im Einsatz sind, Verwendung findet: Die Tauchspulen-Bauweise.

Die Tauchspulen-Bauweise

BühnenmikrofonBei der Tauchspulen-Bauweise wird die Mikrofonmembran an einer Spule angebracht, die von einem Kupferdraht umwickelt ist. Im Inneren dieser Spule befindet sich ein frei schwingender Permanentmagnet, der von der Kupferdraht-Spule umwickelt wird. Sobald nun Schallwellen auf die Membran treffen, bewegt sich die Spule und der Magnet taucht tiefer in die Spule ein. Aus diesen Bewegungen resultiert eine elektromagnetische Spannung, die vom Mikrofon über das XLR-Kabel weitergegeben wird.

Je lauter die Schallquelle ist, desto stärker wird die Membran in Bewegung versetzt und desto größer wird die erzeugte Spannung im Mikrofon. Im Gegensatz zu Kondensatormikrofonen können kleine Unterschiede in den Klangfacetten und der Lautstärke aber kaum eingefangen werden – durch die einfache Konstruktion ohne empfindliche Bauteile ist ein dynamisches Mikrofon nach Tauchspulen-Bauweise dafür aber auch wesentlich robuster und unempfindlicher gegenüber äußeren Einwirkungen, was es prädestiniert für lange Live-Shows mit hohen Belastungen.

Dynamisches Mikrofon kaufen

GesangsmikrofonBeim Kauf von dynamischen Mikrofonen sollte vor allem darauf geachtet werden, dass die Membrankapsel elastisch gelagert ist. Das führt dazu, dass Stöße auf das Mikrofon nicht sofort eingefangen werden. Ein Edelstahlgehäuse macht das Gerät zwar schwerer, schützt es aber vor Beschädigungen beim Runterfallen – was auf der Bühne schonmal passieren kann. Ein Popschutz in Form eines Schaumstoff-Überzugs für den Mikrofonkorb ist bei den meisten dynamischen Mikrofon nicht nötig.

Der Preis des Mikrofons sagt zwar nicht zwingend etwas über dessen Qualität aus – in der Regel sind teurere Modelle aber auch hochwertiger verarbeitet, was sich wiederum auf den Sound auswirken kann. Die Hersteller Rode, Sennheiser und Shure können bedenkenlos empfohlen werden. Wichtig ist außerdem das Zubehör und Equipment, mit dem das Mikro genutzt werden soll: Ein hochwertiges Bühnen-XLR-Kabel ist definitiv Pflicht, genauso wie ein USB Audio Interface, wenn Aufnahmen im Homerecording Studio angefertigt werden sollen.

Vereinzelt finden sich auch Dynamische Mikrofone mit USB Anschluss – dies ist jedoch eher ein Nischenprodukt. USB-Mikrofone werden in den meisten Fällen für Sprachaufnahmen im Home Studio verwendet, was eigentlich ein typisches Einsatzfeld für Kondensatormikrofone ist. Mit dem Rode Podcaster beispielsweise bekommt man jedoch ein ordentliches Sprachmikrofon mit toller Soundqualität, das auf einer dynamischen Tauchspulen-Bauweise basiert. Für Gesang ist ein XLR-Mikrofon mit Audio Interface oder Mischpult aber immer die bessere Wahl.

Suchen